• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Autogenes Training


Als Fachkraft für Gesundheitsförderung biete ich Entspannungskurse in Autogenem Training für Privatkunden, Betriebe oder soziale Einrichtungen an.

Diese Präventionskurse sind durch die Zentrale Prüfstelle für Prävention zertifiziert. Daher ist eine Kostenerstattung durch die gesetzliche Krankenkasse möglich.

Ein Kurs umfasst 8 Einheiten mit einer Dauer von jeweils 60 Minuten. Die Kursgebühr beträgt insgesamt 80,00 Euro pro Teilnehmer für 8 Einheiten.

Die Termine für das Autogene Training finden Sie im Menü links unter "Kurstermine"

 

Technik des Autogenen Trainings

Das Autogene Training ist eine Entspannungstechnik, die auf den Nervenarzt Johannes Heinrich Schultz zurück geht.  Hierbei versetzt man sich durch die Konzentration auf bestimmte Entspannungsformeln in einen Entspannungszustand. Man konzentriert sich zum Beispiel auf den Satz "ich bin ganz ruhig" oder "mein rechter Arm ist warm".

Es existieren Studien, die belegen, dass beispielsweise durch die Konzentration auf die Wärme im Arm die Körpertemperatur im Arm tatsächlich erhöht wird. Die Formeln wie "ich bin ganz ruhig" dringen durch regelmäßiges Üben in das Unterbewusstsein ein. Wenn wir die Formeln verinnerlicht haben, erinnert sich unser Unterbewusstsein auch in angespannten Situationen im Alltag daran ruhig und gelassen zu bleiben. Weitere Reaktionen sind somit Ruhe und Ausgeglichenheit mit Hilfe der Ruhe-Übung und Entspannung in der Muskulatur durch die Schwere-Übung und vieles mehr (siehe auch Absatz körperliche Wirkung von Entspannung).

Man nimmt somit durch das Autogene Training positiv Einfluss auf den eigenen Körper. Das Autogene Training ist daher eine sehr gute Technik zum Stressabbau.

Die Grundübungen des Autogenen Trainings sind innere Ruhe, entspanntes Atmen, Schwere und Wärme in den Armen und Beinen, Wärme im Bauch, entspannte Nacken- und Schultermuskeln, eine kühle Stirn und ein klarer Kopf.

 

Körperliche Wirkung von Entspannung

Es kann im Körper durch das Autogene Training und durch andere Entspannungstechniken eine Entspannungsantwort ausgelöst werden. Diese Reaktion stellt den körperlichen Gegenspieler zu Stress dar.

Bei Stress schlägt zum Beispiel unser Herz schneller, wir atmen schneller, die Muskelspannung steigt, unsere Hände und Füße werden kalt. Dies sind alles Reaktionen, die wir beobachten können, wenn wir eine Stresssituation bewusst wahrnehmen. Was wir nicht merken ist, dass unsere inneren Organe anders arbeiten. Die Verdauung wird beispielsweise vermindert, die Gerinnung des Blutes ist verändert.

Da wir im Alltag viel Stress haben, ist es wichtig, dass unser Körper sich einmal erholen kann. Dies geschieht nicht beim Fernsehen oder Buchlesen, da unser Körper hier immer noch Reizen ausgesetzt ist, die er verarbeiten muss.

Bei einer Entspannungstechnik schaltet der Körper ab und löst die Entspannungsantwort im Körper aus. Diese ist messbar. Die Hände und Füße werden warm, der Blutdruck, der Herzschlag, die Atemfrequenz und die Hirnaktivität sinken, die Muskulatur entspannt sich.           

Es ist nachgewiesen, dass durch die regelmäßige Ausübung von Entspannungsverfahren wie Autogenem Training bereits bestehende psychosomatische Beschwerden wie Spannungskopfschmerzen, Schlafstörungen, Zähneknirschen, stressbedingt erhöhte Cholesterinwerte, Migräne, innere Unruhe, leichte Depressionen und Angststörungen, Konzentrationsprobleme, Muskelverspannungen und Bluthochdruck verringert werden können.

 
Kursziele

 · Erlernen des Autogenen Trainings

 · Integration der Entspannungsübung in den Alltag mit dem Ziel einer regelmäßigen Durchführung

 · Erlernen einer Entspannungsmethode als Möglichkeit Stress zu begegnen; dadurch soll Hilfe zur

   Selbsthilfe gegeben werden

 · Mehr Ruhe und Entspannung im Alltag

 · Prävention von stressbedingten Erkrankungen besonders Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie

   beispielsweise Bluthochdruck

 · Verringerung von stressbedingten Symptomen wie Schlafstörungen, Müdigkeit, Schlappheit,

   innerer Unruhe,  Konzentrationsproblemen, Kopfschmerzen

 
Kursdetails

Kursdauer:   8 Kursstunden, jeweils 60 Min.

Kurstermine: finden Sie unter dem Menüpunkt "Kurstermine" oder auf Anfrage / nach Vereinbarung 

Kursleitung: Nicole Götz (Managerin für angewandte Gesundheitswissenschaften, B. Sc.)

Kursgebühr: insgesamt 80,00 Euro für 8 Einheiten pro Teilnehmer

Kurszertifizierung durch die Zentrale Prüfstelle für Prävention, daher Krankenkassenerstattung der Kursgebühr durch die gesetzliche Krankenkasse mit 75 - 95 Prozent der Kosten möglich. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse!

Kursort:   Gesundheitsförderung Nicole Götz 

                Alter Coburger Weg 26

                in 96253 Untersiemau

Weitere Kursorte finden Sie im Menü links oder können Sie gerne für Ihre vorhandene Gruppe mit mir vereinbaren.

 


Gesundheitsförderung Nicole Götz


Alter Coburger Weg 26

96253 Untersiemau

09565 / 610 622

info@gesundheitsfoerderung-goetz.de